Die European League of Football hat für die Saison 2022 die Zahl der Franchises von 8 auf 12 erweitert.

ELF 2022

Die European League of Football hat die Franchises der Northern Conference, der Southern Conference und der Central Conference für ihre zweite Saison 2022 bekannt gegeben.

Zu den ursprünglich acht Mannschaften, die an der ersten Saison der Liga teilnahmen, kamen vier neue hinzu, wodurch die Liga die Conferences  durchmischte und einige interessante Begegnungen schuf.

Es gab Gerüchte, dass die Liga auf 16 Teams aufgestockt werden sollte, Paris, London, Amsterdam und ein Standort in Skandinavien waren im Gespräch. Aber laut ELF-Kommissar Patrick Esume war dies keine einfache Angelegenheit:

Bei der Festlegung anderer Standorte muss alles passen. Man schnippt nicht mit den Fingern und die Organisation, das Team und das Stadion sind da. Ich bin überzeugt, dass uns eine faszinierende Saison mit einem tollen Aufgebot bevorsteht, die Qualität wird noch einmal steigen. Mit Rhein Fire kehrt eine weitere Marke aus der NFL Europe zurück, die bis heute eine treue Anhängerschaft hat und über großes Potenzial verfügt. Die Vikings und die Raiders sind das Beste, was der österreichische Football zu bieten hat. Istanbul ist eine Weltmetropole, die Rams eine gewachsene Organisation. Wir sind rundum glücklich.“

In diesem Zusammenhang gab es auch gleich eine Umbenennung der bisherigen Divisons in Conferences. Kommissar Patrick Esume freut sich auf die drei Conferences und die zwölf Mannschaften, die um die zweite European League of Football Championship  kämpfen werden und erklärt auch gleich den Playoff Modus:

„Die European League of Football bleibt ihrem Expansionsplan treu und wird in der Saison 2022 mit 12 Teams an den Start gehen. Wir sind es uns und all unseren Franchises schuldig, in einem gesunden Tempo zu wachsen, um den Qualitätsstandard zu halten, der 2021 festgelegt wurde. Das Playoff-Format wird mit zwei Halbfinalspielen und einem Meisterschaftsspiel das gleiche bleiben wie 2021. Für die Playoffs qualifizieren sich die 3 Confernce-Leader und das beste Team auf dem 2.Platz.“ 

European League of Football CEO Zeljko Karajica ist sehr zufrieden mit dem Teilnehmerfeld für die Saison 2022

„Wir sind sehr zufrieden mit unserem Teilnehmerfeld. Das Interesse nach der ersten Saison war sehr groß, wir haben bis zum Schluss intensive Gespräche geführt, aber am Ende haben wir uns entschieden, die erste Ausbaustufe wie ursprünglich geplant zu absolvieren. Natürlich war die Verlockung groß, aber es macht nicht immer Sinn, sich selbst zu überholen.“

Die Northern Conference

Northern Conference

Die Northern Conference ist die einzige der drei Konferenzen, in der alle vier Franchises der Eröffnungssaison vertreten sind. Die Berlin Thunder, die Wroclaw Panthers, die Leipzig Kings und die Hamburg Sea Devils werden um einen Platz in den Playoffs kämpfen. Damit dürfte der Vizechampion aus Hamburg in der kommenden Saison das leichteste Programm haben.

Die Southern Conference

Southern Conference

Die Southern Conference behält die Cologne Centurions und die Barcelona Dragons. Allerdings hat die Liga die beiden neuen Franchises Istanbul Rams und Düsseldorf Rhein Fire mit den beiden Franchises der Eröffnungssaison zusammengelegt. Hier wird von den Fans heftig diskutiert, ob diese Conference nicht besser Central heißen sollte?

Die Central Conference

Central Conference

Die Central Conference wird analog dazu diskutiert, da diese regional eindeutig mehr im Süden verortet ist. In dieser brandneuen Conference sind  die ehemaligen Franchises der Southern Conferences, Stuttgart Surge und der amtierende Champion Frankfurt Galaxy vertreten. Neben den beiden Teams aus Süddeutschland werden auch die beiden Top Teams aus Österreich, die Vienna Vikings und die Raiders Tirol um einen Platz in den Playoffs kämpfen. Bei diesen starken Gegnern können einem die Stuttgarter als schlechtestes Team in dieser Saison schon ein wenig leid tun. Oder kann deren Headcoach Martin Hanselmann für eine Überraschung sorgen ?

Menü