Die Fans, die den American Football live im Stadion verfolgen, lassen sich diesen Spaß oftmals eine Menge Geld kosten.

Minnesota Vikings Tight End Luke Stocker
Minnesota Vikings Tight End Luke Stocker grüßt vor dem Spiel die Fans
Foto: imago

Doch das teure Vergnügen zahlt sich für sie aus. Zunächst einmal sind sie hautnah dran, wenn es von September bis Februar darum geht, wer in den Super Bowl einzieht und diesen gewinnt. Bei manchen Teams genießen besonders treue Fans sogar gewisse Privilegien in Form von Treueprogrammen.

Treue halten lohnt sich

Das Prinzip des Treueprogramms ist grundsätzlich sehr einfach und einleuchtend. Je öfter sich ein Kunde ein bestimmtes Produkt kauft, desto mehr soll er dafür belohnt werden. Dies schafft einen Anreiz für den Kunden, dem Anbieter treu zu bleiben und gibt ihm dabei ein gutes Gefühl. Eine ganz einfache Auslegung eines solchen Programms wären Mengenrabatte beim Kauf einer bestimmten Anzahl Produkte.

Doch heute sind solche Programme oftmals viel detaillierter gestaltet. Die Basis sind oftmals Punktesysteme, mit denen man sich Gutscheine, Belohnungen und Rabatte sichern kann. Ein Beispiel dafür ist das System BahnBonus der Deutschen Bahn. Wer sich als Vielfahrer immer wieder Tickets kauft, kann für jeden ausgegebenen Euro Punkte sammeln. Die Punkte wiederum lassen sich für Upgrades in die erste Klasse, Essen und Trinken im Zug oder gar für Urlaubsgutscheine einlösen.

Die Betreiber von Glücksspielen im Internet setzen ebenfalls sehr oft auf dieses Modell. Dort lassen sich die Punkte beispielsweise für Freispiele einsetzen, mit denen die Spieler bestimmte Spielautomaten spielen können, ohne den Einsatz dafür selbst bezahlen zu müssen. Beim Spielanbieter Casumo erhalten die Spieler beispielsweise die Gelegenheit, mit Freispielen den Slot Book of Dead kennenzulernen. Die Wahl des Spiels ist in vielen Fällen vom Anbieter vorgegeben. Teilweise können die Spieler aber auch selber auswählen, bei welchem Spiel sie die Freispiele einlösen möchten.

Unter den 32 Teams in der NFL gibt es einige, die ihre Fans ebenfalls mit einem Punktesystem belohnen.

Unter den 32 Teams in der NFL gibt es einige, die ihre Fans ebenfalls mit einem Punktesystem belohnen. Dabei ist es nicht einmal zwingend nötig, Geld auszugeben, um Punkte zu erhalten. Dies machen die Minnesota Vikings vor. Selbst die Benutzung der App der Vikings wird dort belohnt. Die Fans sammeln Punkte, indem sie in dieser App die neusten Fotos ansehen und die angebotenen Artikel lesen. Gleichzeitig ist das Sammeln von Punkten aber natürlich auch mit Käufen im Fan-Shop und bei den Tickets möglich.

Als Belohnung winken den Fans Tickets zu den Spielen, ein Besuch im Trainingslager oder die Teilnahme an der Draft Party. Wer zu den glücklichen Fans gehört, die im U.S. Bank Stadium eine Dauerkarte haben, erhält gleich 3.000 Punkte gutgeschrieben, mit denen er sich etwas gönnen kann. Selbst Erlebnisse mit dem Team der Vikings sind dabei möglich. Einmal während einer Partie einem offiziellen Fotografen über die Schulter blicken oder die Fahne der Vikings auf das Spielfeld zu tragen sind Erlebnisse, die man im Belohnungssortiment wiederfindet.

Nicht nur für die Vikings ist ein solches Programm eine gute Möglichkeit, um die Fans für ihre Treue zu belohnen. Die meisten anderen Teams der NFL bieten ihren treuen Anhängern ähnliche Programme. Während das Programm der Vikings für alle Fans offen ist, sind die Vorteile aber oftmals den Inhabern von Dauerkarten vorbehalten, die wiederum meistens sehr schwer zu bekommen sind.

Menü