Die European League of Football führt für die Saison 2022 ein "Spielerkomitee" ein. Commissioner Patrick Esume: "Dieses Gremium vertritt die Interessen der Spieler"

Hamburg Sea Devils
Hamburg Sea Devils Foto: imago

Die Offiziellen der European League of Football planen, sich im Vorfeld und nach Abschluss der Saison 2022 mit den Sprechern der Spielerkommission zu treffen, aber auch während der Saison, die zwischen Juni und September gespielt wird, kann der Ligaverband jederzeit kontaktiert werden.

Viere neue Mannschaften kommen dazu

Nachdem in der Premierensaison 2021 acht Mannschaften aus drei Nationen antraten, wächst die European League of Football nach dem ersten Jahr um vier Teams und zwei Nationen. Düsseldorf Rhein Fire aus Deutschland, die Vienna Vikings und Raiders Tirol aus Österreich sowie die Istanbul Rams aus der Türkei werden in der neuen Saison für Begeisterung sorgen.

Zum Teilnehmerfeld gehören außerdem der amtierende Meister Frankfurt Galaxy, Finalist Hamburg Sea Devils, Berlin Thunder, Cologne Centurions, Stuttgart Surge und Leipzig Kings (Deutschland), Barcelona Dragons aus Spanien und Panthers Wrocław aus Polen. In der Saison 2022 werden die zwölf Teams in drei Conferences (Nord, Mitte, Süd) aufgeteilt.

Die „Stadt der Träume“ für alle Franchises steht bereits fest: Das Championship Game wird am 25. September 2022 im 32.000 Zuschauer fassenden Wörthersee-Stadion in der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt stattfinden. Die drei Gruppensieger und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die Vorrunde, in der die beiden Finalisten ermittelt werden

Menü