"The Boom" ist mit 85 Jahren überraschend gestorben Die NFL gibt das Ableben von John Madden bekannt.

John Madden
John Madden ist gestorben Foto: imago

Heute früh erhielten wir die traurige Nachricht, dass der große John Madden heute Morgen unerwartet verstorben ist.  Er wurde 85 Jahre alt.

„Im Namen der gesamten NFL-Familie möchten wir Virginia, Mike, Joe und ihren Familien unser Beileid aussprechen„, sagte NFL Commissioner Roger Goodell.  „Wir alle kennen ihn als Hall of Fame-Coach der Oakland Raiders und als Broadcaster, der für alle großen Networks gearbeitet hat, aber vor allem war er ein hingebungsvoller Ehemann, Vater und Großvater.“

„Niemand liebte Football so sehr wie der Coach.  Er war Football.  Er war ein unglaublicher Ratgeber für mich und so viele andere. Es wird nie einen zweiten John Madden geben, und wir werden ihm für immer zu Dank verpflichtet sein für alles, was er getan hat, um Football und die NFL zu dem zu machen, was sie heute sind.“

John Madden kann zu Recht als lebende Legende in der Welt des American Football bezeichnet werden. Der ehemalige American Football-Spieler, Trainer und Kommetator, der am 10. April 1936 in Austin, Minnesota, geboren wurde, war einer der besten Trainer in der Geschichte der National Football League (NFL). Nach seiner aktiven Karriere nutzte John Madden seinen guten Namen, um als Football-Kommentator und Autor seine dritte Karriere zu starten.

John Maddens Karrieren als Spieler, Trainer, Kommentator und Namensgeber von Madden NFL

John Maddens Football-Karriere

An der California Polytechnic State University spielte John Madden zunächst in der College-Mannschaft. Er wurde sowohl in der Defense als auch in der Offense eingesetzt. 1958 wählten ihn die Philadelphia Eagles in der 21. Runde des NFL Draft an Position 244 aus. John Madden wurde jedoch nie in der NFL eingesetzt, nachdem er sich im Trainingslager eine Knieverletzung zugezogen hatte.

John Maddens Trainer-Karriere

Als Trainer war John Madden zunächst bei den Teams verschiedener Colleges tätig. Unter anderem war er in diesen Jahren Assistenztrainer an der San Diego State University, wo er die Defense des Teams trainierte. Im Jahr 1967 wurde John Madden schließlich von den Oakland Raiders als Assistenztrainer angeheuert. Bei diesem Team war er für die sogenannten Linebacker zuständig, das war das erste Mal auf einer wichtigen Schlüsselposition.

Die Oakland Raiders wurden am 14. August 1959 gegründet und hatten in den ersten Jahren mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Das zeigt sich auch in ihrer Bilanz. In ihren ersten drei Spielzeiten gewannen die Oakland Raiders nur neun Spiele und verloren 33. Erst mit der Einstellung von Al Davis als Cheftrainer und General Manager setzte eine Trendwende ein. Bereits 1963 konnten die Oakland Raiders zehn Siege und vier Niederlagen verbuchen. In den zwei Jahrzehnten zwischen 1965 und 1985 erzielten die Oakland Raiders 19 Mal die beste Bilanz in der Liga und gewannen in diesen Jahren zwölf Titel.

Einen absoluten Karrieresprung machte John Madden 1969: In jenem Jahr verließ Trainer John Rauch den Verein und wechselte zu den Buffalo Bills. John Madden wurde zum Cheftrainer befördert, eine Position, die er bis 1978 innehatte, und war während seiner Trainerlaufbahn für 103 Siege verantwortlich. Im Gegensatz dazu mussten die Oakland Raiders nur 32 Niederlagen hinnehmen, sieben Spiele endeten mit einem Unentschieden. Der größte Erfolg von John Madden als Trainer war der Gewinn des Super Bowls im Jahr 1976.

John Madden 2015
John Madden bei einer Ansprache 2015 in Oakland Foto: iamgo

John Maddens Kommentatoren – Karriere

Nach seiner aktiven Karriere als Trainer war John Madden von 1980 bis 2009 als Kommentator tätig, wobei ihm Pat Summerall 20 Jahre lang zur Seite stand. Das letzte Mal, dass dieses Duo gemeinsam kommentierte, war der 36. Super Bowl, bei dem sich am 3. Februar 2003 die New England Patriots und die St. Louis Rams gegenüberstanden. Diese Begegnung endete mit einem Ergebnis von 20 zu 17 für die Patriots.

Im Jahr 2006 wurde John Madden schließlich in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen. Vier Jahre zuvor war John Madden bereits von der Pro Football Hall of Fame mit dem Pete Rozelle Radio-Television Award geehrt worden.

John Madden
John Madden spielt 2010 Madden NFL Football Foto: imago
MADDEN NFL 22 - [Playstation 4]
Preis: € 36,65 Mehr Infos*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
John Madden's Heroes of Football
Preis: € 30,95 Mehr Infos*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
One Knee Equals Two Feet: And Everything Else You Need to Know About Football
Preis: € 20,31 Mehr Infos*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
All Madden: Hey, I'm Talking Pro Football!
Preis: € 15,00 Mehr Infos*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2022 um 13:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Menü