Die NFL Playoffs starten - wer hat eine Chance auf den Sieg?

SoFi Stadium
SoFi Stadium
Foto: Troutfarm27 CC BY-SA 4.0

It’s Playoffs time!“ Während die meisten Sportarten derzeit in einer kurzen (oder im Falle der Formel 1, langen) Winterpause befinden, geht es jetzt in der NFL erst so richtig los. Über die nächsten Wochen heißt es gewinnen oder fliegen, bis zum Schluss nur mehr ein Team übrigbleibt. In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar findet das Finale, der Super Bowl, statt, dieses Mal ist der Spielort in Inglewood in Kalifornien. In dem SoFi Stadium bestreiten sowohl die Los Angeles Rams als auch die Los Angeles Chargers ihre Heimspiele.

Dass wie die Tampa Bay Bucs dieses Jahr eines der Heimteams den Superbowl gewinnt, ist nicht unmöglich, wird aber schwierig. Wir haben eine Vorschau auf die Favoriten vor den Play-offs.

Dass der Triumph der Los Angeles Rams nicht unmöglich ist, zeigt allein die Stärke ihres Kaders. Mit diesen konnten sie den ersten Rang in der NFC West erreichen und erhielten bei Sportwetten eine Quote von 12,30 (Stand 17.01.21) auf den Super Bowl Sieg. Derzeit sind Super Bowl Wetten besonders beliebt, mit dem Bet at home Bonus kann diese Wette noch erfolgreicher werden. So gibt es derzeit einen 50 % bis zu 100 € Bonus bei dem Wettanbieter, der zuletzt bei einem Testurteil mit „Hervorragend“ abgeschlossen hat. Im Vergleich dazu ist die Konstanz der Rams nicht hervorragend. Zu inkonstant waren die Leistungen und es gibt die Befürchtung, dass die Hoffnungen zu sehr auf diese Saison (im Vergleich zu der Zukunft) gelegt wurden. Vor allem müssen sie in den Play-offs Turnovers vermeiden. Die 18 Interceptions in der Regular Season waren zu viele und können in der derzeitigen Phase der Saison schnell zu einem Ausscheiden führen.

Der große Favorit sind (wieder einmal) die Green Bay Packers und der Titelverteidiger aus Tampa Bay

Wie auch bei den Rams wurde viel in die aktuelle Saison investiert und es ist noch unsicher, welche Veränderungen im Sommer passieren. Egal, ob er bleibt oder nicht, Aaron Rodgers spielt wieder einmal eine MVP würdige Saison. Er ist ein echter Unterschiedsspieler und harmoniert gut mit Davante Adams. Auch die Defense ist dieses Jahr stärker. Im NFC-Final könnte es zum Duell mit Tom Brady und den Tamba Bay Bucs kommen. Nach dem ersten Division-Sieg seit 2007 und dem Halten des letztjährigen Super Bowl Teams hofft man auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Jedoch haben sich zuletzt einige wichtige Spieler verletzt, darunter Chris Godwin, der bis zu seiner Verletzung der Lieblingsreceiver von Brady war. Zu dem Ganzen kam auch noch das Theater um Antonio Brown hinzu. Ein Wörtchen mitreden wollen auch die Kansas City Chiefs. Nach einem holprigen Saisonstart zeigten sie eine klare Leistungssteigerung über die Saison. Vor allem die Defensive konnte sich stabilisieren und das Team wieder zurück in die Siegerstraße bringen. Mit Mahomes als Quarterback sollte auch jederzeit ein Touchdown möglich sein.

Die diesjährigen Play-offs versprechen Hochspannung. So gibt es dieses Jahr so viele Favoriten und Kandidaten auf den Titel wie kaum zuvor. Die größten Anwärter sind natürlich die Packers, Bucs und Chiefs. Trotzdem darf man nicht die Rams vergessen, die durch das Heimfinale eine zusätzliche Motivation haben. Für Spannung bis zum Schluss ist auf jeden Fall gesorgt.

Menü