Alle Spiele und Ergebnisse der zweiten NFL Preseason Woche in der kompakten Übersicht

Tua Tagovaiola
Dolphins Quarterback Tua Tagovaiola gegen die Atlanta Falcons Foto: imago

Miami Dolphins 37, Atlanta Falcons 17

Miami-QB Tua Tagovaiola überzeugte mit 187 Yards und einem Touchdown, als die Dolphins einen deutlichen Sieg gegen die Falcons erzielten, wobei Atlanta jedoch ausschließlich Ersatzspieler auf dem Feld aufbot. Bei beiden Teams kamen im Spielverlauf die Ersatz-QBs Jacoby Brissett (Miami) und bei Atlanta ausschließlich AJ McCarron und Feleipe Franks zum Einsatz.

Tennessee Titans 34, Tampa Bay Buccaneers 3

Die Titans setzten sich deutlich gegen die ohne QB Tom Brady und etliche andere Stammspieler agierenden Buccaneers durch, wobei auch bei Tennessee der Starter Ryan Tannehill geschont wurde.

Houston Texans 20, Dallas Cowboys 14

Bei Dallas vertrat Backup Cooper Rush den weiter wegen Verletzung ausfallenden Starter Dak Prescott, als auch bei Houston der weiter aussetzende Deshaun Watson vom Ersatzmann Tyrod Taylor ersetzt wurde.

Indianapolis Colts 12, Minnesota Vikings 10

In weiterer Abwesenheit des verletzten Starters Carson Wentz erhielten seine beiden Backups bei den Colts Jacob Eason und Sam Ehlinger beim Erfolg gegen Minnesota ausgedehnte Spielanteile, um einen möglichen Ersatzmann zu bestimmen. Bei beiden Teams kamen Stammspieler nur punktuell zum Einsatz.

Las Vegas Raiders 17, Los Angeles Rams 16

Beim knappen Sieg der Raiders vertrat Las Vegas-QB Nathan Peterman den Starter David Carr und erzielte 172 Yards und einen TD, aber auch zwei Interceptions.

New England Patriots 35, Philadelphia Eagles 0

Die Patriots offerierten im zweiten Vorbereitungsspiel eine dominante Vorstellung und beherrschten die Eagles in jeder erdenklichen Hinsicht. Die beiden QBs Cam Newton und Mac Jones zeigten beide gute Leistungen im Kampf um den Starterposten des Teams. Bei den Eagles, die einen gebrauchten Tag erwischten, fehlten jedoch mehrere Stammspieler, darunter QB Jalen Hurts, der kurzfristig ausfiel.

Kansas City Chiefs 17, Arizona Cardinals 10

Bei den Chiefs kamen mit Starter Patrick Mahomes sowie seinen beiden Backups Chad Henne und Shane Buechele alle Quarterbacks zum Einsatz, während auf der Gegenseite QB Kyler Murray seine ersten Spielanteile in der Preseason erhielt. Kansas City erspielte sich eine 17-0 Führung und kontrollierte das Spiel zu jeder Zeit.

Washington Football Team 17, Cincinnati Bengals 13

Beim Sieg von Washington wusste vor allem der Rookie-RB Jaret Patterson mit 71 Yards Rushing und einem TD beim Football Team zu überzeugen. Bei den Bengals wurde QB Joe Burrow nach seiner schweren Knieverletzung aus dem letzten Jahr weiter geschont.

Buffalo Bills 41, Chicago Bears 15

Beim deutlichen Erfolg der Bills gegen die Bears stand vor allem der QB von Buffalo, Mitchell Trubisky, im Mittelpunkt. Der ehemalige Starter der Bears spielte gegen sein altes Team groß auf und stand bei gleich vier Touchdown-Drives der Bills auf dem Feld. Durch seine dominante Vorstellung (20/28, 221 Yards) hatten seine Nachfolger beim Gegner, Andy Dalton und Justin Fields, in diesem Spiel das Nachsehen.

New York Jets Quarterback Zach Wilson, der nach Trevor Lawrence bei der NFL Draft an zweiter Stelle gewählt wurde, zeigte eine gute Leistung gegen die Green Bay Packers

New York Jets 23, Green Bay Packers 14

Der Nummer-2 Draftpick diesen Jahres, QB Zach Wilson, gab gegen eine allerdings überwiegend aus Ersatzspielern bestehende Verteidigung der Packers eine gute Figur ab (9/11, 128 Yards, 2 Touchdowns). Bei den Packers waren weder Star-QB Aaron Rodgers noch sein Backup Jordan Love aktiv, als das Team gleich 32 Spieler nicht zum Einsatz kommen ließ.

Baltimore Ravens 20, Carolina Panthers 3

Die Ravens gewannen ihr 19tes Preseason-Spiel in Folge und stellten damit den gültigen NFL-Rekord ein. QB Tyler Huntley vertrat Lamar Jackson und führte Baltimore mit 187 Yards zum Erfolg. Bei Carolina kam erstmals der QB-Neuzugang Sam Darnold zum Einsatz, aber nur für eine Serie mit sieben Spielzügen. Star-RB Christian McCaffrey wurde geschont.

Pittsburgh Steelers 26, Detroit Lions 20

Steelers-QB Ben Roethlisberger setzte sich bei seiner Preseason-Premiere hervorragend in Szene (8/10, 137 Yards, 2 Touchdowns) und führte Pittsburgh zum Erfolg gegen die Lions. Auch seine beiden Vertreter Mason Rudolph und Dwayne Haskins konnten in ihrer Spielzeit überzeugen. Detroit schonte dabei viele seiner Stammspieler, darunter auch QB-Neuzugang Jared Goff.

Miami Dolphins 37, Atlanta Falcons 17

Miami-QB Tua Tagovaiola überzeugte mit 187 Yards und einem Touchdown, als die Dolphins einen deutlichen Sieg gegen die Falcons erzielten, wobei Atlanta jedoch ausschließlich Ersatzspieler auf dem Feld aufbot. Bei beiden Teams kamen im Spielverlauf die Ersatz-QBs Jacoby Brissett (Miami) und bei Atlanta ausschließlich AJ McCarron und Feleipe Franks zum Einsatz.

Denver Broncos 30, Seattle Seahawks 3

QB Teddy Bridgewater lieferte aufseiten der Broncos eine starke Vorstellung gegen die zweite Garnitur der Seahawks ab (9/11, 105 Yards) und sammelte dabei weitere Pluspunkte im Kampf gegen Konkurrent Drew Lock um den Starterposten.

San Francisco 49ers 15, Los Angeles Chargers 10

Der dritte Draftpick 2021, QB Trey Lance (49ers), sammelte beim Sieg gegen die Chargers weitere Spielpraxis im Wettstreit um den teaminternen Starterposten. Das Spiel war die erste Partie der Chargers vor Zuschauern im heimischen SoFi Stadium (68.000 Besucher).

Cleveland Browns 17, New York Giants 13

Case Keenum vertrat bei den Browns QB-Starter Baker Mayfield und führte sein Team zum knappen Erfolg gegen die Giants. Dabei kamen bei beiden Teams vermehrt die Ersatzleute vor 12.000 Zuschauern zum Einsatz.

New Orleans Saints 23, Jacksonville Jaguars 21

Saints-QB Jameis Winston bot eine überzeugende Vorstellung (9/10, 123 Yards) und positionierte sich im Nachfolgerennen um die Position des Spielmachers bei den Saints. Sein interner Kontrahent Taysom Hill erzielte 138 Yards und einen Touchdown während seiner Spielzeit. Nummer 1-Draftpick Trevor Lawrence erwarf 123 Yards für die Jags und sammelte weitere Spielpraxis.

 

Menü