Warum Sportwetten immer beliebter werden

Wetten ist eine der beliebtesten Nebenbeschäftigungen rund um den Bereich des Sports. Wenn du nicht gerade selbst auf dem Rasen stehst oder deiner Lieblingssportart nachgehst, kannst du auf diese Weise dennoch einen Anteil an der Partie nehmen. Doch es sind nicht nur Sportfans, die sich bei Buchmachern einfinden und hier das ein oder andere Spiel wagen. Oft sind es blutige Laien, die ihren Spaß am Wetten entdecken.

Großes Angebot erhöht den Spaßfaktor

Neulinge gehen häufig davon aus, dass sie beim Sportwetten ausschließlich auf bekannte Sportarten wie Fußball setzen können. Die gigantische Auswahl einiger Buchmacher ist dann immer wieder eine Überraschung. Beste Sportwettenanbieter auf wetten.com beweisen, dass die Fußballwette nur die Spitze des Eisbergs ist. Ob Tennis, Badminton, Tischtennis, Hockey, Counter Strike (e-Sports), Dota2 oder viele andere Spiele, die Wettvielfalt ist so groß, dass der Spaßfaktor immens gesteigert wird.

Denn durch die Vielfalt wird es auch Menschen ermöglicht zu wetten, die sich beispielsweise mit Fußball überhaupt nicht identifizieren können. Ob Motorsport oder Golf, ob inländische Mannschaften oder ausländische Teams, je breiter der Buchmacher aufgestellt ist, desto mehr Spaß macht das Wetten. Und auch wenn Fußball noch immer zu den beliebtesten Ballsportarten gehört, nehmen Basketball und Co. immer mehr Raum ein und ziehen damit mehr Spieler an.

 Der Nervenkitzel macht den Reiz

Was ist es, was Menschen schon seit Jahrhunderten so sehr am Wetten fasziniert. Schon bei den Gladiatorenkämpfen der alten Römer setzten reiche Menschen ihr Gold auf einen Sieger und noch heute hat das Wetten nichts von seiner Faszination verloren. Es ist diese Mischung aus Glücksspiel und Expertise, die den Reiz so stark macht. Letztlich ist es ein Glücksspiel, denn das Ergebnis einer Partie ist im Vorfeld nicht bekannt und auch nicht ermittelbar.

Das Ergebnis lässt sich höchstens nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung vorhersagen, doch es gibt keine Möglichkeit, es genau zu bestimmen. Diese Rechnung wird im Übrigen auch zur Ermittlung der Quoten eingesetzt. Je wahrscheinlicher es ist, dass eine Mannschaft gewinnt, desto niedriger ist die Quote und somit der potenzielle Gewinn. Wer also auf einen Außenseiter setzt und damit richtig liegt, gewinnt deutlich höhere Summen als jemand, der auf einen Favoriten setzt.

Doch das ist keinesfalls eine Empfehlung, grundsätzlich für den Außenseiter zu stimmen und auf das Glück zu hoffen, auch wenn einige Sportwetter das praktizieren. Es ist immer eine persönliche Entscheidung, wann welcher Einsatz auf welche Mannschaft ratsam ist. Viele Wetter beschäftigen sich vorher lange mit den Mannschaften und analysieren die letzten Spiele. Je mehr Expertise vorhanden ist, desto eher kann die Wahrscheinlichkeit eines richtigen Wettergebnisses berechnet werden.

Spaß ja, Beruf nein

Natürlich träumen viele Sportwetter davon, dass sie eines Tages ihren Lebensunterhalt mit Sportwetten finanzieren können. Denn klar, es gibt jeden Tag irgendein Sportevent und wenn der eigene Tipp immer richtig ist, steigen die Chancen, eines Tages ein großes Einkommen durch Wettgewinne zur erzielen. Doch die Chance, dass der eigene Tipp immer richtig ist, ist gering!

Schon im Sinne der Suchtprävention ist es daher dringend empfehlenswert, das Sportwetten niemals als Beruf zu sehen. Es ist ein Hobby, eine Freude und im Fall eines Gewinns auch ein nettes Zusatzeinkommen. Es sollte aber immer darauf geachtet werden, dass der Einsatz maximal so hoch ist, dass ein Verlust zu verschmerzen ist. Denn, sobald das Wetten zu finanziellen Schwierigkeiten führt, ist das Risiko in eine Sucht abzurutschen riesig.

Loslegen mit dem richtigen Wettanbieter

Wenn du selbst es probieren willst, brauchst du den richtigen Wettanbieter für deine Zwecke. Nicht jeder Anbieter ist gut, denn es gibt mehrere hundert Buchmacher und sie alle haben ihre Eigenarten. In erster Linie sind zwei Faktoren wichtig. Du musst dich wohlfühlen und es muss sich um einen seriösen Anbieter handeln. Du kannst jedoch auch weitere Kriterien ins Auge fassen, die für dich den besten Wettanbieter herausfiltern können.

Ein guter Willkommensbonus und regelmäßige Boni für Bestandskunden sind zwei wichtige Eigenschaften, die von einem guten Buchmacher erfüllt werden sollten. Auch ein deutschsprachiger Support hat sich als sehr hilfreich erwiesen. Hinzu kommen Zuverlässigkeit und Seriosität bei Ein- und Auszahlungen. Denn wenn du eine Wette gewonnen hast und dich für eine Auszahlung entscheidest, möchtest du sicher nicht wochenlang auf den Geld warten.

Es hat sich als hilfreich erwiesen, wenn du Experten vertraust und objektiv durchgeführte Vergleiche für die Suche nach dem richtigen Buchermacher heranziehst. Denn die Objektivität ist es, die dir wirklich gute Tipps geben kann.

Menü