Kevin James spielt im American Football Film „Home Team“ Sean Payton, den Trainer des NFL Teams New Orleans Saints

Home Team mit Kevin James
Home Team mit Kevin James Foto: Netflix

Im Januar 2022 können sich Fans von Kevin James freuen: Mit der neuen Sport-Komödie „Home Team“ wird es endlich wieder einen Spielfilm des King of Queens-und Kevin Can Wait Darstellers geben. Ein Football-Coach zeigt ein Herz für Kinder und trainiert die Schulmannschaft seines Sohnes.

In der Sport-Comedy Home-Team geht Kevin James aufs Ganze. Hier spielt er den Chef-Trainer der National Football League (NFL) Sean Payton. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt die Geschichte und den Werdegang von Sean Payton. Sean Payton höchstpersönlich hat das Drehbuch selbstverständlich gelesen und genehmigt. Geht es doch um einen Teil seiner Biografie.

Storyline des Films:

Wir schreiben das Jahr 2012: Erst kürzlich hat Sean Payton seinem Team der New Orleans Saints zum Sieg beim Superbowl verholfen, wird aber plötzlich für ein Jahr von seinem Job suspendiert. Freie Zeit, die er gar nicht haben wollte. Deshalb kehrt er in seine Heimatstadt Dallas zurück, baut den Kontakt zu seinem Sohn wieder auf und trainiert dort das eher mäßig talentierte Football-Team des 12-jährigen Sohnes. Als schwächstes Schul-Team überhaupt, eine riesen Aufgabe, die Payton zu bewältigen hat. Ob er es schaffen wird? Das erfahren wir demnächst auf Netflix.

2006 startete Payton als Head Coach bei den New Orleans Saints. Direkt im ersten Jahr erreichten sie die Playoffs, die Jahre danach haben sie sie leider verpasst. In der Saison von 2009 schafften die New Orleans Saints 13 Spiele für sich zu entscheiden. Sie zogen in die Playoffs ein. Im entscheidenden NFC Championship Spiel konnten die New Orleans Saints das Spiel gegen die Minesota Vikings für sich entscheiden und zogen schließlich in den Super Bowl ein. Dort spielten sie gegen die Indianapolis Colts. Die Saints gewannen mit 31 : 17 und holten den ersten Super Bowl seit der Vereinsgeschichte.

2012 wurde Payton als Head Coach der NFL für die gesamte Saison gesperrt. Doch warum wurde er suspendiert? Payton war im Verdacht in den Bounty Gate Skandal beteiligt gewesen zu sein. Hier ging es darum, dass den Spielern illegale Prämien ausgezahlt worden sein sollen, für das verletzten gegnerischer Spieler. Berichten zufolge sollen in New Orleans bis zu fünfstellig Summe ausgezahlt worden sein. Bis zu 27 Spieler der Verteidigung der Saints sollen laut Untersuchungsbericht der Liga ein so genanntes „Bounty“ also Kopfgeld bekommen haben. Angeblich wurden 1.500 Dollar ausgezahlt, für jeden Gegner der nicht weiterspielen konnte. Vor allem vor einem Playoff-Spiel gegen die Vikings aus Minnesota wurden angeblich sogar 10.000 Dollar ausgelobt, wenn der begnadete Quaterback Brett Favre ausgeknockt worden wäre.

Anschließend hat die NFL verkündet, dass der Bounty Gate Skandal der New Orleans Sainst umfassend aufgeklärt und empfindlich bestraft werden soll. Payton konnte somit froh sein, dass er nur für ein Jahr suspendiert wurde und nicht lebenslänglich. Denn solche Strafen können durchaus drohen, sollte solche Skandale auffliegen.

Neben Kevin James spielen unter anderem auch noch Isaiah Mustafa (Es – Kapitel 2), Taylor Lautner (Twilight) und Rob Schneider (Kindsköpfe) mit. In den letzten Jahren überzeugte James neben seinen beliebten Serien auch in einigen seiner Spielfilme das Publikum. Die bekanntesten sollten hier „Kindsköpfe“ und „Kindsköpfe 2“, „Der Zoowärter“, sowie „Der Kaufhaus-Cop“ und „Der Kaufhaus-Cop 2“ sein.

Der Film „Home Team“ mit Kevin James ist ab dem 28. Januar 2022 auf Netflix zu sehen und wurde von Adam Sanders Firma der „Happy Madison Productions“ produziert.

Regie führten die Gebrüder Daniel und Charles Kinnane, die mit diesem Film ihren ersten Spielfilm in den Kasten gebracht haben. Vorher haben die beiden bisher nur Kurzfilme produziert.

Die Filme von und mit Adam Sandler sind auf Netflix ohnehin ein großer Erfolg. Sandler hat bereits seit 2015 einen Vertrag mit Netflix welcher im Januar 2021 sogar nochmal verlängert wurde. Wir können uns also neben „Hubie Halloween“, „Ridiculous 6“, „Murder Mystery“ und nun eben „Home Team“ über weitere Filme von Sandler freuen.

„Home Team“ ist, wie viele sicher wissen, nicht der einzige Football-Film von und mit Adam Sandler. Bereits 1998 wirkte er als Hauptdarsteller in „Waterboy“ in einem Football-Film mit. Allerdings verkörperte er hier keinen (Ex-)Profispieler, sondern einen unscheinbaren Wasserträger. Als dieser seinen Job verliert, wird er in einer Mannschaft aufgenommen, bei der er stets vom Trainer übel beleidigt wird. Als er dann aus Wut kurzerhand den Quaterback des Teams umrennt, wird sein wahres Talent erkannt. Er wird zum Star des Teams.

2005 verkörperte Adam Sandler in „Spiel ohne Regeln“ den Ex-Footballstar Paul „Wrecking“ Crewe, der sich betrunken eine Verfolgungsjagd mit der Polizei quer durch Sani Diego liefert. Nachdem er gefasst wurde, wird er zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Im Knast bildet er dann ein Gefangenenteam und agiert in diesem als Coach und Quaterback und das Team in der Gefängnisliga voran zu bringen.

Wie wir sehen können, hat Sandler Erfahrungen mit Football-Filmen, deshalb bleibt zur erwarten, dass auch „Home Team“ ein echter Erfolg werden wird. Vor allem mit der Star-Besetzung von Kevin James. Sein eigentlicher Name lautet Kevin George Knipfing und wurde 1965 in Mineola New York geboren. Aufgewachsen ist er in Long Island, genau genommen Stony Brook. An der Ward Melville High School trainierte er bereits mit dem späteren Profi-Wrestler Mick Foley im Ringer-Team. Dies sieht man auch in seinem späteren Kinofilm „Das Schwergewicht“, wo er einen Profi-Wrestler darstellt. Doch James große Leidenschaft ist Football. James ist selbst großer Football-Fan und war bereits zu College Zeiten Runningback in seinem Footballteam der Uni. Er studierte sogar für 3 Jahre Sportmanagement, bevor er doch zum Schauspiel wechselte und erste Erfolge mit Stand-up Comedy zusammen mit seinem Bruder Gary Valentine erzielte. James ist noch heute ein großer Fan der New York Jets und ist regelmäßig im Shea Stadium anzutreffen.

James und Sandler – dass dies eine super Kombination ist, hat sich in den vergangenen Jahren bereits mehrfach gezeigt, nun geht es auch noch um ihr gemeinsames Hobby: dem Football, da kann ja quasi nichts mehr schief gehen. Wir sind jedenfalls gespannt auf den neuen Movie „Home Team“.

Wer von James und Sandler nicht genug bekommen kann, findet auf Netflix viele bekannte Titel der beiden zum sofortigen Streamen.

Menü