Die Madden NFL 22 Championship Series sucht den GOAT an der Konsole

Spieler zockt Madden NFL
Spieler zockt Madden NFL, Foto: unsplash, Sean Do

Das Ei wird wieder gekickt – und zwar nicht nur auf dem echten Rasen der NFL, sondern auch auf dem virtuellen Spielfeld. Mit dem neuen Titel des Football-Simulationsspiels Madden NFL 22 von EA Sports kam im August wieder frische Football-Action auf die neuesten Konsolen, die PlayStation 5 und Xbox Series X/S. Damit kann jetzt jeder aus dem eigenen Wohnzimmer heraus zum Champion werden.

Das Ei wird wieder geworfen, getragen und gekickt – und zwar nicht nur auf dem echten Rasen der NFL, sondern auch auf dem virtuellen Spielfeld. Mit dem neuen Titel des Football-Simulationsspiels Madden NFL 22 von EA Sports kam im August wieder frische Football-Action auf die neuesten Konsolen, die PlayStation 5 und Xbox Series X/S. Damit kann jetzt jeder aus dem eigenen Wohnzimmer heraus zum Champion werden.

Doch das passiert nicht nur hobbymäßig zu Hause, sondern nun auch im Turnier: Mit der EA Sports Madden Championship Series können Spieler an Wettkämpfen teilnehmen und an der Konsole um einen Preispool von über 1 Million Dollar kämpfen. Die virtuelle Turnierserie findet im Laufe der Saison der echten NFL statt, die gerade in die reguläre Season gestartet ist. Die ersten Madden-Turniere an der Konsole haben bereits stattgefunden, auch im Oktober, zu Thanksgiving können Spieler bis Januar auf dem virtuellen Rasen ihr Bestes geben, um einen Platz im Madden Bowl im Februar 2022 zu ergattern. Die Turnierserie von EA Sports und NFL zeigt wieder einmal, wie digitale Wettkämpfe auch in der traditionellen Welt des Sports stetig wachsen.

Foto: Jeshoots.com/unsplash

Videospielturniere gewinnen an Bedeutung – und haben auch den Football erreicht

Was früher ausschließlich ein Hobby war, kann heutzutage sogar eine echte Karriere sein: Videospiele spielen. eSports etablieren sich stetig mehr in unserer Gesellschaft und haben sich weltweit bereits zu einem Milliardenmarkt entwickelt. Angefangen hat die spannende Geschichte des eSports bereits 1972 mit den Intergalactic Spacewar! Olympics an der Stanford University, als erstmals ein Videospiel-Wettkampf ausgetragen wurde. Dass sie damit den Grundstein für einen Milliardenmarkt schaffen würden, hätte damals niemand gedacht. Inzwischen spielen professionelle eSportler an den größten Videospielturnieren der Welt um Millionenbeträge. Dabei jubeln die Fans der Gamer sowohl in den Stadien als auch beim Zuschauen von zu Hause genauso, wie man es aus dem Football-Stadion kennt.

Inzwischen treten immer mehr Sponsoren in den eSport, während auch traditionelle Sportteams verstärkt selbst im eSport aktiv werden. Mit Blick auf den Fußball ist es schon längst gang und gäbe, dass sich eSportler zahlreicher Bundesligateams virtuell im Fußball-Simulationsspiel FIFA messen, wie etwa bei der Virtual Bundesliga. Mit den Philadelphia Eagles ist jetzt auch das erste NFL-Team im eSport dabei, das letztes Jahr ihr eSports-Engagement angekündigt hat – eine Premiere für die Football-Königsliga. In Deutschland hat unterdessen in den vergangenen zwei Jahren die HomeQuarterChallenge stattgefunden, die deutschen Football-eSport 2020 ins Leben gerufen hat. Mit der Madden Championship Series geht der Trend der digitalen Football-Turniere nun in die nächste Runde.

Die Madden Championship Series ist gestartet

Jetzt kommt die NFL zu den Spielern nach Hause auf die Konsole: Die Madden Championship Series von EA Sports ist im August gestartet und fordert die besten Spieler im neusten Titel des Football-Simulationsspiels Madden NFL 22 auf, in einer Reihe an Turnieren ihr Können unter Beweis zu stellen. Es finden insgesamt vier große Events statt, die mit den wichtigsten Terminen im NFL-Kalender korrelieren, sodass die Football-Spannung auf die Spitze getrieben wird. Die ersten „Kickoff“-Turniere haben bereits Ende August begonnen, mit den „Thanksgiving“-Turnieren geht es noch bis November weiter, bevor die „Wild Card“-Turniere bis Januar 2022 ausgetragen werden. Danach geht es ums Ganze: Wer in den ersten drei Events ausreichend Punkte angehäuft hat, erhält die Chance, im Februar 2022 im Madden Bowl 22, dem Konsolen-Äquivalent zum Super Bowl, live in Los Angeles anzutreten. Insgesamt geht es um einen Preispool in Höhe von 1,65 Millionen Dollar – und den Titel des MCS Champion, oder auch dem G.O.A.T. (Greatest of All Time) an der Konsole.

Auf das virtuelle Spielfeld: Das neue Madden NFL 22

Gespielt wird der neueste Titel der erfolgreichen Football-Simulationsspielreihe Madden NFL 22, der im August pünktlich zum Saisonauftakt der NFL erschienen ist. Die Turnierserie wird dabei erstmalig an den neuen Konsolen Xbox Series X/S und PlayStation 5 gespielt. Dabei kommt der Spielmodus Madden Ultimate Team, in dem Spieler ihren eigenen Kader an NFL-Superstars aufbauen, zum Einsatz. Das Spiel von EA Sports wurde durch einige Verbesserungen in diesem Jahr modernisiert. Dazu zählen vor allem das Feature mit dem dynamischen Spieltag und eine verbesserte künstliche Intelligenz und Grafik, die ein lebensnahes und immersives Spielerlebnis mit sich bringen sollen. Da kommt selbst auf dem virtuellen Rasen mächtig Football-Stimmung auf.

Die NFL ist bereits im vollen Gange, und so nun auch der virtuelle Counterpart: Mit der Madden Championship Series von EA Sports messen sich jetzt die besten Gamer an der Konsole im Videospiel Madden NFL 22. Wer wird sich behaupten können und den Titel des MCS Champions 22 ergattern?

Menü