Beitragsautor: Jörg Kochs

NFL History 1929

Earl "Curly" Lambeau

1929 ging die NFL in ihre 10. Saison. Die Pottsville Maroons spielten als Boston Bulldogs. Es sollte ihre letzte Saison sein. Mit den Staten Island Stapletons, den Orange Tornados und den Minneapolis Red Jackets kamen 3 neue Teams dazu. Die Stapletons spielten kein schlechtes Jahr und landeten auf Rang 6. Mit ordentlichen Zuschauerzahlen von 7.000 – 10.000 stand man auch wirtschaftlich auf gesunden Beinen. Dies änderte sich ein paar Jahre später aufgrund der großen Depression. Star des Teams war Ken Strong. Der HB und Kicker kam ins NFL Team 1930er und wurde 1934 Champion mit den Giants.

Die Red Jackets waren als Minneapolis Marines schon mal in der Liga gewesen. Doch genau wie der Vorgänger war man nicht sehr erfolgreich und stieg bereits nach der Saison 1930 aus. Die Orange Tornados verließen die NFL ebenfalls 1930. Verabschiedet hatten sich die New York Yankees. Und die Detroit Wolverines wurden von den New York Giants aufgekauft.

Die Spielzeit ging vom 22. September bis 15. Dezember. Das Highlight des Jahres war das erste Flutlicht Spiel der Geschichte am 3. November zwischen den Providence Steam Rollers und den Chicago Cardinals. Zudem führte die NFL in diesem Jahr einen Field Judge als 4. Offiziellen ein.
Das Titelrennen war ein Zweikampf. Die Green Bay Packers und die New York Giants lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen. Und der Spielplan meinte es gut. In Woche 10 sollte es in der Stadt, die niemals schläft, zum großen Showdown kommen. Beide Teams hatten einen sehr unterschiedlichen Still. Das Team aus New York war für seine unglaublich starke Offensive bekannt. Am Ende des Jahres würde das Team 312 Punkte in 15 Spielen erzielt haben. Die Männer aus der Käse Stadt waren eher für eine gute Defensive bekannt. Sie sollten am Ende der Saison in 13 Spielen nur 22 Punkte zugelassen haben. Bis zum Ende des dritten Viertels entwickelte sich ein mehr als spannendes Spiel, in welchem Green Bay nur knapp mit sieben zu sechs führte. Im letzten Viertel zogen die Packers noch mal richtig an und erzielten noch zwei Touchdowns. Die New Yorker hatten nichts mehr entgegenzusetzen. Dieser Sieg war mehr oder weniger die Entscheidung im Titelrennen für das Team von Curly Lambeau. Am Ende des Jahres hatte sein Team von 13 Spielen 12 gewonnen. Ein 0:0 gegen Frankford verhinderte die perfekte Saison.

Frankford absolvierte fast schon traditionell die meisten Spiele, dieses Mal waren es 19. Dayton spielte nur 6 mal und verlor immer. Es sollte das letzte Jahr für das Gründungsmitglied sein.

Weitere History Teams:

Tags: 1929, NFL History, Seasons

Passende Fanartikel:

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.